top of page

Gegen die Angst und für Vertrauen. Was du für ein neues Selbstvertrauen tun kannst.

Aktualisiert: 25. Apr.

Selbstführung ist die Fähigkeit, das eigene Handeln an den persönlichen Werten, Denkweisen und Zielen auszurichten. Sie beinhaltet das Wissen und die Klarheit über das, was dir wirklich wichtig ist. Mit der Erkenntnis über deine Prioritäten wächst die Verantwortung, sich für diese einzusetzen und damit tatsächlich etwas zu ändern, d.h. Selbstführung begünstigt Selbstwirksamkeit.


Der Begriff Selbstführung wird dabei oft synonym mit Selbstreflexion, Selbstmanagement, Selbstorganisation oder Selbstverbundenheit, Selbstgefühl, Eigene Identität verwendet. Diese sind zwar eng verbunden und gehen meist Hand in Hand – sollten aber nicht komplett gleichgesetzt werden. Wikipedia beschreibt Selbstführung zum Beispiel als eine…

Kompetenz, die berufliche und persönliche Entwicklung zu gestalten, (…) um die eigene Motivation zu erhöhen, eigene Ziele zu klären und diese besser zu erreichen.

In meinen Selbstführungs-Coachings wende ich Methoden aus der Psychologie, Neurowissenschaft und der Hochsensitivitäts-Forschung an.



Selbstführung im Job

Unterscheiden kann man das Thema Selbstführung in zwei Aspekte: Selbstführung im Job und Selbstverbundenheit eher für die persönliche Entwicklung.


Selbstorganisation braucht Selbstführung. Führungskräfte und Teams sollten gleichermaßen über die Grundprinzipien von Selbstführung informiert sein.

Selbstführung kann diese großartigen Freiheiten im Job eröffnen:

  1. eignes Projektmanagement

  2. Teilverantwortung

  3. rotierende Leads

  4. Zeiteinteilung

  5. Pausenmanagement

  6. Meeting - Beteiligung


Selbstführung persönlich

Selbstführung braucht Mut und Wachsamkeit. Chillen ist okay, wenn wir uns aber zu lange 'hängen lassen', schaden wir uns eher als das es uns gut tut.

Selbstführung kann diese fantastischen persönlichen Freiheiten eröffnen:

  1. Selbstakzeptanz - sich selbst verstehen und akzeptieren

  2. emotionales Selbstvertrauen - guter Umgang mit eigenen Gefühlen

  3. Energiebilanz - entsprechend der eigenen Energie arbeiten

  4. Gesundheit und innere Balance - Gelassenheit und Ruhezeiten

  5. Pausenmanagement - Auszeit, Urlaub, Abendstunden neu gestalten

  6. Lebenssinn - eigene Werte entdecken


Gerade in unsicheren Zeiten mit Krisen, Krieg und Konflikte neigen wir zu einer verängstigten Grundstimmung und machen uns Sorgen. Der Tunnelblick auf das 'Schlechte' nimmt uns gefangen. Das führt zur eigenen und manchmal sogar gegenseitigen Verunsicherung, die sich schließlich als Erschöpfung ausdrückt.


Daher ist es gut, zu wissen, wie du dich vor Erschöpfung schützen kannst. Selbstführung ist ein effektiver Weg dazu, denn deine Sicht nach innen stabilisiert dein Wohlbefinden, dein Wohlfühlen wirkt sich positiv auf dein Umfeld aus und die positive Resonanz unterstützt wiederum dein Selbstbewusstsein. Mochtest du mehr erfahren?



3 Dreiecke auf orange-farbenen Hintergrund






50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page